VeiArt-Consulting

Web-Solutions – Online-Coaching – Social Media Management

Get Adobe Flash player
Friend me on FacebookAdd me to your circlesJoin my network on LinkedInFriend me on MyspaceFollow me on PinterestRSS FeedMy sounds on SoundcloudJoin my network on XingWatch me on YouTube

Archives

Categories

Google+

Buzzsumo hat 100 Millionen Posts auf Facebook analysiert und verrät, was läuft und was nicht. Jeder Content-Creator sollte die Ergebnisse genau studieren.Aufmerksamkeit ist die Währung im Internet. Wer Aufmerksamkeit in sozialen Medien generiert, zieht potenzielle Fans und Follower an. Der Mechanismus ist da ganz eindeutig. Nicht so eindeutig ist manchmal, wie diese Aufmerksamkeit geschaffen wird. Menschen, die sich beruflich in sozialen Netzwerke bewegen, wissen ganz genau: Viralität ist nicht planbar.

Quelle: Erfolgreiche Überschriften: Das funktioniert auf Facebook

Share

Google bringt neue Bezahl-Features
Im Rahmen seiner I/O-Veranstaltung kündigte Google neue Funktionalitäten für Payments an. Darunter ist auch eine neue Schnittstelle, die das einfache Bezahlen in Apps und online ermöglichen soll. (Quelle: Google)Neue Funktionalitäten sollen Android Pay in Kürze noch praktischer machen. Unter anderem will Google eine neue API einrichten, die in Verbindung mit registrierten Kreditkarten das schnelle Zahlen in Apps oder online mittels eines Sicherheitscodes oder einer anderen Authentifizierung ermöglicht. Darüber hinaus soll Android Pay ein neues Feature bekommen: Sogenannte Targeted

Quelle: Google bringt neue Bezahl-Features – internetworld.de

Share

Facebook stuft verlinkte Seiten mit zu viel Werbung herab.
Facebook geht strenger gegen Clickbaiting vor: Das Netzwerk will den Nutzer-Feed von Links säubern, die auf unseriöse Websites, die vor allem aus Werbung bestehen, verweisen. (Quelle: shutterstock.com/Twin Design)Facebook bastelt an seinem Algorithmus, um die Qualität im Newsfeed zu erhöhen. Dazu geht das Netzwerk strenger gegen Links auf unseriöse Websites, die vor allem aus Werbung bestehen, vor. Die Nutzer sollen künftig weniger respektive fast keine dieser Posts und Werbeanzeigen in ihrem Feed mehr sehen.

Quelle: Facebook stuft verlinkte Seiten mit zu viel Werbung herab – internetworld.de

Share

Copyright © VeiArt-Consulting, München 2012. All Rights Reserved.