Web-Solutions – Online-Coaching – Social Media Management
Get Adobe Flash player
Friend me on FacebookAdd me to your circlesJoin my network on LinkedInFriend me on MyspaceFollow me on PinterestRSS FeedMy sounds on SoundcloudJoin my network on XingWatch me on YouTube
Archives
Categories
Google+

Google

Abgehakt – Umfassende Checklisten zur OnSite und OnPage Optimierung (ein Beitrag von Anton Priebe)
Falls ihr alle Punkte auf diesen Checklisten für eure Internetpräsenz abhaken könnt, habt ihr ein gutes Grundgerüst für Google aufgebaut. (Bild everythingpossible ,Fotolia.com©)
Die Agentur HEWO Internetmarketing veröffentlichte im Rahmen des E-Books „Die ultimative Checkliste für OnSite & OnPage Optimierung“ zwei Infografiken, die nützliche Tipps für die Suchmaschinenoptimierung bereithalten. Diese möchten wir euch hier gerne vorstellen. Grafische Checklisten für OnSite und OnPageDie Grafik zur OnPage Optimierung erläutert zunächst einige grundsätzliche Begriffe, um dann auf die einzelnen Bereiche Metadaten, URLs, Texte, Bilder, Social und Sonstiges detaillierter einzugehen. Die OnSite Hilfe fragt anfangs elementare Eigenschaften der Seite ab und konzentriert sich anschließend auf technische Optimierung, Indexierung, Design, Seitenarchitektur, Page Speed, Duplicate Content, Blog sowie internationale Optimierung, Google Webmaster Tools, Mobile und Analytics. Falls ihr die aufgelisteten Punkte der Checklisten nach und nach abhakt, solltet ihr mit eurer Website bei Google auf einem guten Stand sein.
–weiterlesen–

Quelle: Abgehakt – Umfassende Checklisten zur OnSite und OnPage Optimierung | OnlineMarketing.de

Share

Google: Die größten AdWords-Fehler.
Googles Haupteinnahmequelle sind die vorrangig textbasierten AdWords-Anzeigen. INTERNET WORLD Business präsentiert in zwei Teilen die größten Fehler, die Werbungtreibende dabei machen können. Ein wichtiges Kriterium für den (wirtschaftlichen) Erfolg der Google AdWords-Kampagnen ist die Qualität und die damit verbundene Relevanz der Kombination Suchbegriff-Anzeige-Zielseite. Der oft zitierte Qualitätsfaktor setzt sich hauptsächlich zusammen aus den Faktoren: Klickrate Keyword-Relevanz Anzeigen-Relevanz Zielseiten-RelevanzSeit November 2014 hat Google die Berechnung des Qualitätsfaktors aktualisiert und bezieht nun zusätzlich die Relevanz der verwendeten Anzeigenerweiterungen ein. Dies bietet ein nicht zu vernachlässigendes Potenzial, die eigenen Kampagnen, Anzeigengruppen und Keywords zu überarbeiten und sinnvolle Erweiterungen hinzuzufügen.  -weiterlesen-

Quelle: Google: Die größten AdWords-Fehler – internetworld.de

 

Share

Mehr Aufmerksamkeit durch Rich Snippets.
Bei Restaurants erscheinen die Bewertungen, bei Läden die Öffnungszeiten, bei Artikeln die Aufmacherbilder: Rich Snippets sind der Weg zu besseren Suchergebnissen. Google Suchergebnis auf einem Desktop angezeigt(Quelle: shutterstock.com/Archiwiz)Von Siwen Zhang, Director SEO explido iProspectRich) Snippets – zusätzliche Informationen, die Google neben den klassischen Suchergebnissen anzeigt, dienen Unternehmen als Möglichkeit, aus der Masse der Suchergebnisse (SERP) herauszustechen. Dieser Artikel gibt einen ersten Überblick über das SEO-Trendthema. Rich Snippets: Mehr Infos im SuchergebnisGoogle möchte stets das bestmögliche Such­ergebnis liefern. Deshalb lassen sich auf der Suchergebnisseite (SERP) auch permanent Veränderungen beobachten – egal ob es die immer prominenteren Ad-Bereiche sind, die mit neuen Formaten und Extensions erweitert werden, oder die zusätzliche Einblendung von Videos und Bildern in der Universal Search.

Quelle: Mehr Aufmerksamkeit durch Rich Snippets – internetworld.de

Share

Copyright © VeiArt-Consulting, München 2012. All Rights Reserved.